Mallorca – Eine Insel der Gegensätze

29 Januar 2014 No Comment

Mallorca UrlaubLängst hat es sich herumgesprochen, die Baleareninsel Mallorca ist weit mehr als Ballermann und gefüllte Sangria-Eimer. Wer Ruhe und Erholung in einer einzigartigen Natur sucht, der ist hier ebenso richtig, wie jene die günstig shoppen möchten. Darüber hinaus warten zahlreiche Strände auf Badegäste, die zum Bummeln und Baden einladen. Die Unterkünfte lassen keine Wünsche unerfüllt. Das Angebot reicht vom All inclusive Hotel über Pensionen und Ferienwohnungen bis zur luxuriös ausgestatteten Finca mit Pool. Mallorca liegt nur 2 bis 2,5 Flugstunden von Deutschland entfernt, je nachdem von welchem Flughafen man abfliegt. Rund 1250 Kilometer beträgt die Flugstrecke ab Frankfurt am Main. Mit http://www.gutscheinpony.de/reisen-und-urlaub/ ist die Auswahl der passenden Unterkunft und des Flugtickets kinderleicht.

In der Hauptstadt Palma shoppen und natürlich die Kathedrale La Seu besichtigen
Das berühmte Gotteshaus kennen viele schon von diversen Postkartenmotiven, im Original ist es allerdings noch wesentlich imposanter. Gleich neben der Kathedrale La Seu steht der Königspalast, der Palacio de la Almudaina ist eine Festung mit arabischem Ursprung, sie wurde im 14. Jahrhundert erbaut und ist noch gut erhalten. Im Hinterland der Balearen Insel warten ebenfalls viele weitere historische Bauwerke, Museen und natürlich eine einzigartige Natur sowie Tierwelt. Sehenswert ist das historische Museum von Manacor, das Kartause von Valldemossa sowie das Kloster Santuari de Lluc. Große und kleine Höhlenforscher kommen zum Beispiel während einer Besichtigung der Höhlen von Artá und Porto Cristo auf ihre Kosten.

Zu Fuß, mit dem Rad oder dem Mietwagen
Wer die Insel erkunden möchte, hat diverse Möglichkeiten. Wandern ist eine Möglichkeit, auf diese Weise kann man vor allem die kleinen Dinge am Wegesrand entdecken. Zum Beispiel im Naturschutzpark die Mallorca-Geburtshelferkröten, die Wildziegen bei Cala es Matzoc und vieles mehr. Natürlich ist es ebenfalls möglich, die schöne Insel im Mittelmeer mit Fahrrad zu erkunden. Nicht nur Hotels bieten für ihre Gäste Fahrräder zur Miete an. Touren durch eine fast unberührte Landschaft warten auf Radfahrer jeden Alters. Die Aprikosenhaine laden ebenso zum Besuch ein wie das Cap Formentor.
Bequemer geht es mit einem Mietwagen, insbesondere in den heißen Sommermonaten ist dieses Fortbewegungsmittel sehr zu empfehlen. Mit dem Pkw kann man in wenigen Tagen die schönsten Ecken der Insel erkunden. Eine besondere Variante die Schönheit von Mallorca zu entdecken, ist jene auf dem Rücken eines Pferdes. Es spielt keine Rolle, auf welche Art und Weise man die Insel erkundet, sie sich von ihrer ganz eigenen Schönheit zeigen.

Kommentar schreiben!

Folgende Tags könnt ihr verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>